Kubota Goldauszeich- nung

BAU ausgezeichnet als 5-Sterne-Gold- Service-Partner


Als »5-Sterne Qualifizierter Gold-Service-Partner« zeichnete Kubota jetzt das Handelsunternehmen BAU Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH aus.

Ein langjähriger Kubota-Vertriebsleiter überreichte die Auszeichnung dem BAU-Geschäftsführer Dr.-Ing. Christoph Karrer und dem technischen Leiter am Firmenstandort in Neu-Ulm.

Das Unternehmen mit weiteren Niederlassungen in München, Kempten, Ingolstadt und Zirl (AT) beschäftigt 90 Mitarbeiter und entwickelte sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem der führenden Profis für Qualitäts-Baumaschinen, Baugeräte und Bauzubehör.

Zum Leistungsspektrum des Unternehmens gehören der Verkauf von hochwertigen Baumaschinen, die Vermietung, der Vertriebs- und Werkstattservice sowie der Baugerätefachhandel.

»Mit dieser begehrten und höchsten Auszeichnung bedankt sich Kubota bei seinen Händlern für deren Engagement und den Einsatz im technischen Support jeglicher Art«, so der Kubota-Vertriebsleiter bei der Übergabe in Neu-Ulm. Die im Bau eingesetzten Maschinen würden immer vergleichbarer.

»Daher wird es für den Hersteller heute und in der Zukunft immer elementarer, sich neben einer hohen Produktqualität durch einen umfassenden Service beim Endkunden von seinem Wettbewerb abzusetzen«, erklärte der Kubota-Verkaufsleiter. Weiter sagt er: Um diese hohe Akzeptanz beim Kunden zu erreichen, müsse man mit dem jeweiligen Händler an einem Strang ziehen, um somit die gemeinsamen Ziele zu erreichen«.

Aktuell arbeitet Kubota bundesweit mit 35 Händlern zusammen.
Die begehrte Auszeichnung haben bislang vier Händler erhalten.

Neben der Urkunde profitiere der Händler – neben der Steigerung seines Images – auch von höheren Garantieverrechnungssätzen, um hier Anreize zu schaffen, erläuterte der Vertriebsleiter.

An Christoph Karrer gerichtet, sagte er: »Gute Maschinen und gute Händler – das ist die beste Werbung für uns.« Im Vordergrund der Überprüfung standen dabei zunächst die »harten« Kriterien: die Fachkompetenz der Werkstattmitarbeiter – und die Frage »Können diese die Probleme schnell, kompetent und zur Zufriedenheit der Kunden vor Ort lösen?«

Darüber hinaus spielen aber auch die »weichen« Kriterien eine nicht unerhebliche Rolle.

»Verfügt der Händler über ausreichende Kundenparkplätze, stimmt die Optik des Betriebsgeländes, ist der richtige Ansprechpartner zügig erreichbar? « Außerdem verlasse sich Kubota nicht allein auf die eigenen Eindrücke, sondern höre auf die »Stimmen im Markt«. Was sagen die Kunden über ihren Händler?

Über BAU sagten sie offensichtlich überwiegend nur Gutes. »Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, denn wir sind uns dessen bewusst, dass unsere Werkstatt unsere Lebensversicherung, das Rückgrat unseres Unternehmens ist«, so Christoph Karrer. Der promovierte Ingenieur, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Vater Norbert Karrer führt, war, bevor er in den elterlichen Betrieb einstieg, unter anderem in der Automobilindustrie und für eine renommierte Strategieberatung tätig.

Von dort erhielt er auch den Input, den er erfolgreich auf sein Unternehmen – und hier vor allem die Werkstatt – übertrug:

Das von Toyota eingeführte Prinzip des »Lean Manufacturing« trug entscheidend dazu bei, dass die Werkstatt bei BAU heute eine um 30 % höhere Produktivität aufweist, der Wunschtermin des Kunden fast immer realisierbar ist und die Qualität stimmt.

»Wir arbeiten heute koordinierter, effizienter und somit schneller«, bestätigt der Werkstattleiter die Ausführungen seines Chefs.

»Unser BAU-Team betreut unsere Kunden mit hoher fachlicher Kompetenz. Dabei bauen wir auf unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich Vermietung, Verkauf und Service.

Wir führen nur namhafte Marken und Hersteller, die durch Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit begeistern«, beschrieb Christoph Karrer sein Unternehmen.
Der ausgeprägte Servicegedanke beginne mit einer fachlich fundierten Beratung in Technik und Finanzierung und ende mit einer schnellen und zuverlässigen Instandhaltung der Baumaschinen.

»Als erfolgreicher Partner bieten wir für jeden Einsatz und Bedarf maßgeschneiderte Lösungen, die den hohen Ansprüchen unserer Kunden entsprechen.«

»Wir lassen uns hier gern in die Pflicht nehmen, denn wir profitieren vor Ort von der Unterstützung durch Kubota«, so Dr. Karrer. Aktuell stockt der Hersteller seinen Technischen Außendienst für den Süden um einen weiteren Mitarbeiter auf.

Quelle: SBM-Verlag, Autor: Gerd Rottstegge